E1(D2)-Junioren: Internationales Jugendturnier SCHARR NATIONS CUP 01.& 02. Juni 2019

von am 4. Juni 2019

Nun war es so weit, das heißersehnte Highlight der Saison! Das lange Fußballwochenende startete für uns bereits am Freitagnachmittag, unsere Gastmannschaften aus Borrissow und Teplice würden ankommen und zuerst unser D Jugend Spiel gegen den SV Affstätt I mitverfolgen. Die Jungs beschnupperten sich nach Abpfiff neugierig kurz und dann wurde mannschaftsübergreifend sofort auf dem Jugendrasen mit der Sprache, die alle verstehen – dem Fußball – losgelegt. Hellblaue, dunkelblaue und unsere grünen Vereinsfarben mischten sich sofort zum internationalen Gebolze.

Danach wurde gemeinsam gegrillt und die schwäbische Rote kam auch bei den osteuropäischen Jungs und Trainerteam gut an. Abschließend nahm jede Familie ihre Gastkids in Empfang und es ging nach Hause.

Am Samstag erschienen alle
einigermaßen fit und pünktlich zum Treffpunkt, denn natürlich wurde
abends daheim noch gequatscht, auf Russisch, Tschechisch, Englisch,
Deutsch und natürlich am allermeisten mit Händen und Füßen. Bei einem
solchen Turnier steht natürlich nicht unbedingt nur der sportliche
Erfolg im Vordergrund, sondern die Begegnung mit Kindern aus anderen
Ländern und das Event an sich.

Um 10 Uhr fiel dann der Startschuss ins sportliche Geschehen und der
erste Hammergegner erwartete uns mit dem FC Royal Antwerpen, dessen
Jugendabteilung nicht selten die späteren Juwelen von Manchester United
ausbildet. Unsere Jungs hatten zuerst sehr viel Respekt vor dem Gegner
und der Kulisse von über 1000 Zuschauern und gerieten leider so sehr
schnell in einen 0:1 Rückstand. Mehr ließen wir jedoch nicht mehr zu und
gegen den späteren im Turnier Sechstplazierten, der nur vom
Vorjahressieger Roter Stern Belgrad im Elfmeterschießen gestoppt werden
konnte, ein guter Auftakt für uns!

Danach folgte das Duell gegen unsere Gastkinder von FK Bate Borrissow,
dem 13 Mal in Folge weißrussischen Meister und Heimatverein vom
früheren VfB Spieler Aleksandar Hleb. Diese Kinder kommen dort aus
einem Einzugsgebiet von 150 km zusammen. Zum Vergleich Holzgerlingen:
Acht Kilometer.

Hier mussten wir uns auch wieder nur knapp mit 1:2 geschlagen geben,
konnten jedoch mit guten Offensivaktionen einzelne Stiche nach vorne
setzen.
Im dritten Spiel des Tages
und dem Überschreiten der 30°C Marke um die Mittagszeit traten wir auf
dem flirrend heißen Kunstrasen gegen die Mannschaft mit dem weitesten
Anreiseweg an, den Eagles Elite Soccers aus Toronto/Kanada, die am Ende
Platz 17 mit nach Hause über den großen Teich nehmen sollten. Auch
hier hielten wir zu Beginn wieder gut mit, trotzdem reichte es gegen
eine sehr körperlich agierende Mannschaft nicht mehr als zu einem 0:2.

Weiter ging es zum Abschluss des ersten Turniertages gegen die Boys aus
Bath und Wiltshire in Südengland. Dass das Mutterland des Fußballs nun
auch eine gute Nachwuchsförderung aufgebaut hat, wurde nun deutlich,
0:5 hieß es hier, das Ergebnis fiel zwar höher aus, als der
Spielverlauf vermuten ließ, aber dass diese Jungs eine harte Nuss sind,
durfte später noch eine der besten deutschen Jugendmannschaften, der
1. FC Heidenheim feststellen, denen es nicht besser erging.
Nach einem gemeinsamen, vom Veranstalter bereitgestellten Mittagessen,
reisten wir ab und bei diesem Wetter war die Entscheidung über die
Freizeitaktivitäten schnell gefallen: Ab in unser Waldfreibad, eine
Abkühlung wurde dringend benötigt! Abends traf man sich dann noch auf
dem Jugendrasen zu Partypizzen von da Luca. Zu Fuß ging es dann weiter
zur Eiscafé Adria und zum Championsleague Finale schauen.

Sonntag morgen hieß es dann dennoch, sehr früh aufstehen, was nicht im
allgemeinen unbedingt leicht fiel, um 9 Uhr ging es am Schwarzbach
direkt munter weiter.
In der
ersten Partie des Tages sollte unser erneut namhafter Gegner sein, das
League 1 Team Racing Club Straßbourg, die ebenfalls dafür bekannt sind,
große Spieler hervorzubringen, darunter Arthur Boka und Valerien
Ismäel. Also wieder ein Duell Nachwuchsleistungszentrum gegen
Jugendrasen. Kaderschmiede gegen Kickplatz Hülben. Was machen unsere
Jungs? Liefern alle eine Topleistung ab und gehen 1:0 in Führung! Es
ging hin und her, Allez les Rouges gegen Hotze, Hotze! Rufe, die
mittlerweile schon die Teplicer Jungs und Tross perfekt beherrschten und
mit anfeuerten. Doch dann… 20 Sekunden vor Schluss… Freistoß
Racing, perfekt unhaltbar in den Winkel… 1:1. Elfmeterschießen. Da war
auch der letzte Zuschauer hellwach. Drei Schützen wurden ausgewählt
und die ersten beiden gehen jeweils drüber und daneben… Schuss
Holzgerlingen… drin! Racing… ebenfalls drin! Hotze…. 2:1 und unser
Torwart hält doch tatsächlich den letzten Schuss fest!!! Sieg!!!

Somit war klar – in der letzten Gruppe würde man nicht landen und
einige regionale Teams wie den SV Vaihingen 1+2, SGV Freiberg aber u.a
auch Wacker Innsbruck und die FDS Soumi, eine Finnlandauswahl, hatten
wir so bereits hinter uns gelassen. Alles ab jetzt war Zugabe.

Die Luft war nun etwas raus und gegen die Cherry Orchards aus Dublin war ein 0:3 dann leider hinzunehmen.
Gegen das Talentteam von 1899 Hoffenheim, dem VfL Obereisesheim und
abschließenden Zwölften wurde die gute Leistung dann jedoch wieder
bestätigt, wir waren absolut ebenbürtig und machten ordentlich Druck,
verloren jedoch nach einer umstrittenen Torentscheidung dennoch 0:1.
Zum Abschluss machte sich dann der Schlafmangel und die Hitze
bemerkbar. So hieß es am Ende gegen den FK Žalgiris Vilnius aus Litauen
auch wieder 0:3.

Unsere Jungs haben sich über weite Strecken teuer verkauft, können sehr
stolz auf sich und ihre Leistung sein, haben ansehnlichen
Offensivfußball gespielt und gingen an ihre Grenzen gegen Kinder, die
unter völlig anderen Voraussetzungen ihre fußballerische und teilweise
schulische Ausbildung erhalten. Diese Erfahrung zu machen, sich
auszutauschen, Sprachbarrieren zu überwinden, neue Freundschaften zu
schließen wird mehr in Erinnerung bleiben als Siege.

Es spielten: Shamar (T), Jason, Niklas, Natale, Jorge, Salvatore, Lucas, Jamie, Mika, Leon, Henry, Anika

Vielen Dank an: das Wirtschaftsteam, das Waldfreibad Holzgerlingen,
Pizzeria da Luca für die knusprigen Pizzen, Eiscafé Adria für das
leckere Eis, allen Gastfamilien, den Trainern und Betreuern, Eltern für
die Verpflegung an den zwei heißen Tagen, natürlich der Firma Scharr
für die Einladung und die Toporganisation!

Autor: Olivia Wallkamm

Zugewiesen zu: E1-Junioren, KW201923

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.