F2-Junioren: Hotze erfolgreich in Hallensaison gestartet

von am 19. November 2018

Seit den Herbstferien trainiert die Holzgerlinger F2 Fußballjugend einmal die Woche in der Halle. Wenn es die Temperaturen zulassen, gibt es eine zusätzliche Einheit im Stadion.

Am 17. November stand nun das erste Hallenturnier der Wintersaison auf dem Programm. Und weil in der Halle technische Fehler nicht so leicht verziehen werden wie auf dem Rasen, waren alle gespannt, wie die Kinder (Jahrgang 2011) auftreten werden. Und sehr zur Freude von Trainerteam Strese/ Zuckriegl ließen die Nachwuchskicker den Ball von Anfang an gut in den eigenen Reihen laufen. Im Vergleich zum Vorjahr halten die Spieler auch konsequenter ihre Positionen ein und bringen so mehr Struktur ins Spiel.

Auch beim Hallenturnier in Deufringen trat die Hotze F2 wieder mit zwei Teams an. Hotze 1 traf gleich zu Beginn auf Maichingen. Auch wenn Holzgerlingen spielerisch überlegen war, fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Zwar glänzten Julius Ehrmann und Adrian Zuckriegl immer wieder im Sturm mit schönen Aktionen. Es blieb am Ende aber bei einem 0:0. Ganz anders im nächsten Spiel gegen Rohrau. Der Ball lief sehr gut durch die Holzgerlinger Reihen. Schnell stand es 1:0 für Holzgerlingen. Nik Krawczyk hatte ein besonders gutes Spiel und erzielte zwei Tore und bereitete ein weiteres vor. Am Ende gewann Holzgerlingen verdient mit 8:0. Mit Herrenberg stand im Anschluss ein gänzlich anderer Gegner gegenüber. Nachdem es lange 0:0 stand, nutzten die Herrenberger einen Holzgerlinger Fehlpass im Mittelfeld zu einem Konter: 0:1. Trotz einiger Chancen schafften die Holzgerlinger den Ausgleich nicht mehr. Gegen Grafenau sollte im letzten Spiel ein Sieg her. Torfrau Julienne Loyal stand sicher im Tor und fungierte gleichzeitig als Ballverteilerin und leitete die Holzgerlinger Angriffe ein. Dankend nahm Diego Gonzalvez die Pässe an und erzielte selbst ein Tor und bereitete ein weiteres durch einen schönen Querpass vor. Am Ende stand es verdient 2:0 für Holzgerlingen.

Mindestens genauso gut lief es für Joachim Strese mit Hotze 2. Neuzugang Barret Bozich wollte beim ersten Spiel ins Tor und wollte danach auch gar nicht mehr raus. Er sorgte bei allen Spielen für Sicherheit im Tor und ließ nur 2 Gegentore zu. Im ersten Spiel gegen Grafenau dauerte es einige Zeit, bis es die ersten Chancen gab. Und als diese kamen, wurden sie eiskalt durch Niklas Odendahl und Marc Strese genutzt. Nach dem 2:0 ging es anschließend gegen Rohrau. Jetzt schlug die Stunde von Eltion Ramadani. Unter anderem mit einem sehenswerten Lüpfer trug er maßgeblich zum 7:1 Erfolg bei. Schwerer wurde es anschließend im Spiel gegen Gärtringen. Holzgerlingen geriet zunächst sogar mit 0:1 ins Hintertreffen. Erst nach 5 Minuten, bei einer Gesamtspielzeit von 10 Minuten, kamen die Holzgerlinger besser ins Spiel. Marc Strese setzte sich im gegnerischen Strafraum durch und erzielte den sehnlichst erwarteten Ausgleich. Timo Möbius, der bis dahin vor allem in der Abwehr glänzte, kam jetzt auch vermehrt mit in den Angriff und erzielte den Führungstreffer zum 2:1. Kurz vor Schluss gelang Yok Tchouate sehr zur Beruhigung der Hotze-Fans noch das 3:1. Im letzten Spiel hieß der Gegner Herrenberg. Die hatten bis dahin ein gutes Turnier gespielt. Holzgerlingen war also vorgewarnt. Durch kontrollierten Spielaufbau und enge Manndeckung kam Herrenberg jedoch kaum in die Nähe des Holzgerlinger Tors. So konnte Hotze 2 auch das letzte Spiel des Tages gewinnen und sorgte so für einen rund um gelungenen Spieltag.

Autor: Stefan Möbius

Zugewiesen zu: KW201847, F3-Junioren, F4-Junioren

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.