F3/F4-Junioren: 2. Platz in Grafenau

von am 20. Januar 2019

23. Jugend-Hallenturnier in Grafenau am 20.01.2018Wieder ein starker Auftritt unserer F2!Nachdem Tags zuvor beim WfV-Spieltag bereits eine sehr starke Leistung abgerufen wurde, trafen sich die 2011er F2-Kicker früh morgens, um beim 23. Jugend-Hallenturnier in Grafenau wieder für Furore zu sorgen. Das traditionell stark besetzte Turnier hielt dieses Mal Mannschaften wie VfL Nagold, SV Leonberg-Eltingen, SGM Renningen/Malsmheim, TSV Ehningen, VfL Sindelfingen und die Stuttgarter Kickers bereit. Um die Gruppenphase zu überstehen, mussten Gastgeber Grafenau, Althengstettund Leonberg bespielt werden. Mit noch etwas Schlaf in den Augen, doch ohne schwere Beine vom Vortag, ging es gleich im Eröffnungsspiel des Turniers gegen die Gastgeber vom TSV Grafenau. Viele Duelle in den letzten Monaten, bzw. Jahren haben gezeigt, dass diese Mannschaft nie zu unterschätzen und sehr kampfstark ist. Hochkonzentriertund mit viel Selbstvertrauen ausgestattet gingen unsere Kicker das Spiel an. Ein total überlegenes Spiel wurde, auch Dank eines Doppelpacks von Diego Haudek, mit 4:0 gewonnen. Der Einstieg in das Turnier war gelungen, die Kinder direkt volldabei. Nach einer langen Pause (1,5 Std.) war der nächste Gegner SV Althengstett. Das Spiel wurde zwar überlegen mit viel Ballbesitz gestaltet, doch durch die ziemlich harte Spielweise des Gegners kam es nur mühsam zu Tormöglichkeiten. Trotz einer gewohnt sicheren und konzentrierten Defensivleistung kam Althengstett zu einem Tor. Das Spiel endete 1:1, der Einzug in die Zwischenrunde war somit gesichert. Nun ging es gegen Leonberg um den Gruppensieg. Auch ging es darum, den bärenstarken Stuttgarter Kickers aus dem Weg zu gehen, welche überragend in ihrer Gruppe auftraten. Die Leonberger haben bei vergangen Turnieren aufhorchen lassen und ebenfalls mit guter Spielkultur geglänzt. Das Spiel war auf beiden Seiten von starker Defensivarbeit geprägt, herausragend bei Hotze: Tobias Fitze. Gewohnt ruhig, abgeklärt und mit vollem Einsatz fing er einige Angriffe der Leonberger früh ab und leitete mit dem Flügel Julius Ehrmann immer wieder gefährliche Angriffe ein. Zwar schoss Leonberg die Führung, doch der auf die Stürmerpostion umgestellte Adrian Zuckriegl nutzte zwei Möglichkeiten innerhalb kurzer Zeit eiskalt aus und sorgte für die Führung, welche auch nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. 2:1 und Gruppensieg. Einestark besetzte Gruppe wurde mit Platz 1 beendet.Nun ging es in die Zwischenrunde, aus welcher die Finalisten ausgespielt wurden. Es warteten die zweite Mannschaft des Gastgebers TSV Grafenau, die ebenfalls als Gruppensieger weiterkam, sowie im ersten Spiel der VfL Nagold, eine der stärksten Mannschaften im Umkreis. Das Spiel gegen Nagold war ein Paradebeispiel dafür, was Kinder mit Selbstvertrauen und spielerischer Finesse leisten können. Ein überragendes Spiel der gesamten Mannschaft, bei der Eltion Ramadani das Spiel von hinten aufbauteund Timo Möbius auf dem Flügel dankbarer Abnehmer einiger schöner Pässe war. Zwei gleich starke Mannschaften gaben alles, doch am Ende war es Marc Strese, der das entscheidende 2:1 schoss. Überglücklich und mit großer Zuversicht auf ein mögliches Finalspiel ging die Hotze F2 vom Platz und lies der Freude freien Lauf. Das man mit Leonberg und Nagold zwei sehr starke Mannschaften schlug, lies dieBrust unserer Kinder vor dem zweiten Spiel der Zwischenrunde noch weiter wachsen. Wie bereits im Eröffnungsspiel, kam es zum Duell mit dem Gastgeber. Es war wichtig, dass man konzentriert in das Spiel ging, da die Gefahr des Nachlassens immer gegeben ist. Zum Leidwesen der Gastgeber ließen die Hotze-Kicker keinerlei Möglichkeiten zum Torerfolg zu. Es war vorallem Julienne Loyal, welche keine Fragen offen ließ, welche Mannschaft hier das Sagen hatte und ins Finale einziehen wollte. Ein nahezu perfekter Auftritt der Mannschaft mit für dieses Alter wahnsinns Souveränität – das gesamte Publikum war begeistert. Es ging ins Finale!Im Endspiel wartete nun der bislang namhafteste Gegner, mit dem es unsere Kinder je zu tun hatten. Die Stuttgarter Kickers kamen ohne Gegentor und über 30 geschossenen Toren in 5 Spielen ins Finale. Das diese Mannschaft bereits aus ein paar der stärksten Kinder im Stuttgarter Raum zusammengesetzt ist, sah manim bisherigen Turnierverlauf. Doch Angst haben, dass kennen unsere Kinder schon lange nicht mehr. Man hatte im bisherigen Turnierverlauf und im vergangen Jahr bewiesen, dass jeder Gegner geschlagen werden kann. Leider war der Gegner dieses Mal einen Tick ausgebuffter und nutzte zügig die erste Tormöglichkeit zur Führung. Das der Gegner jedoch weiter angriff und sich gar Möglichkeiten zu Toren erspielte, dass hatten die Stuttgarter Kickers an diesem Tag noch nicht erlebt. Einige Male wurde es brenzlich, als die Hotze F2 zu Kontern begann. Doch letztendlich sollte es nicht zum Torerfolg kommen. Im Gegenteil. Als unsere Kicker alles nach vorne warfen, erhöhten die Stuttgarter das Ergebnis kurz vor Schluss noch auf 2 und gar 3:0 und waren somit auch verdienter Turniersieger. Man hatte einer Mannschaft lange Paroli geboten, welche im ganzen Land bekannt ist für gute Jugendarbeit, man war stolz und doch auch etwas geknickt, da man die rießen Überraschung verpasste. Die mitgeisten Eltern, Freunde und Familien der Holzgerlinger ließen die Mannschaft nochmal richtig hochleben und die gesamte Halle klatschte hochachtungsvoll, als unsere Kicker die silbernen Pokale für den 2. Platz abholte.Die nächsten Turniere warten, die Gegner sind gewarnt. Im Einsatz: Julius Ehrmann, Eltion Ramadani, Tobias Fitze, Marc Strese, Timo Möbius, Diego Haudek, Julienne Loyal & Adrian ZuckrieglTrainer: Joachim Strese, Bruno Goncalves & Robert ZuckrieglBericht: Robert Zuckriegl

Zugewiesen zu: F3-Junioren, F4-Junioren, KW201904

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.