F3-/F4-Junioren: Selbstvertrauen getankt vor dem Heimspieltag

von am 8. Oktober 2018

Mit viel Selbstvertrauen kann die Hotze F2 kommenden Sonntag den Heimspieltag antreten. Denn bei der Generalprobe in Maichingen am 7. Oktober
lief es schon ziemlich gut für den 2011er Jahrgang der Hotze-Jugend. Wie immer traten die Holzgerlinger gleich mit zwei Mannschaften in unterschiedlichen
Gruppen an. Bei herrlichem Sonnenwetter waren die Holzgerlinger auch von Anfang an voll da. Holzgerlingen 1 traf zunächst auf Gültstein. Julienne Royal
sorgte im Tor für Stabilität und verteilte die Bälle gut nach vorne. Timo Möbius und Julius Ehrmann nahmen die Bälle dankend an und brachten die gegnerische
Abwehr immer wieder in Verlegenheit. So ging es nach einem ungefährdeten Sieg im Auftaktspiel im Anschluss gegen Maichingen. Auch dieses Spiel gewann das
Team von Coach Joachim Strese souverän. Anschließend stand mit Ehningen der härteste Brocken des Tages gegenüber. Es wurde ein körperbetontes Spiel. Marc
Strese hielt in der Abwehr gut dagegen. Jedoch ließen gegen Ende der Partie bei den Spielern Kraft und Konzentration nach, sodass die Mannschaft eine knappe
2:3 Niederlage einstecken musste. Im letzten Spiel hieß der Gegner Grafenau. Im Tor bei den Holzgerlingern stand nun Eltion Ramadani. Zielgenaue Abschläge
nach vorne sorgten dafür, dass der Sturm, bestehend aus Romeo Klehm und Nik Krawcyk immer wieder gute Szenen vor dem Tor hatte. Trotz zweier Gegentore
ging das Spiel am Ende verdient mit 4:2 an Holzgerlingen.
Zu sechst, also mit nur einem Auswechselspieler, trat Holzgerlingen 2 das Turnier an. Auch hier wechselte der Torspieler von Spiel zu Spiel. Gleich zu Beginn traten
die Jungs, betreut von Geburtstagskind Robert Zuckriegl und Bruno Goncalves, gegen die Gastgeber aus Maichingen an. Diego Haudek benötigte nur wenige
Szenen vor dem gegnerischen Tor, bis der Ball schließlich im Netz zappelte. Die Abwehr hatte bis zu diesem Zeitpunkt nur wenig zu tun. Etwas schwieriger wurde
es im nächsten Spiel gegen Darmsheim. Tobi Fitze war wie gewohnt die Stütze in der Abwehr. Matteo Hartstock gelang schließlich mit einem sehenswerten
Fernschuss die Vorentscheidung und sorgte damit für den am Ende doch ungefährdeten Sieg. Schwerer taten sich die Jungs mit den Gegnern aus Altdorf.
Auch die Abwehr geriet immer wieder ins Straucheln. Am Ende war ein Gegentor zu verzeichnen. Doch dank eines starken Adrian Zuckriegl im Sturm hieß der
Gewinner am Ende trotzdem Holzgerlingen. Der letzte Gegner des Tages hieß Kuppingen. Torspieler Niklas Odendahl, der in den Spielen zuvor schon als
Abwehrspieler glänzte, stand sicher. Nico Martinewsky hatte nun die Aufgabe, im Sturm für die Entscheidung zu sorgen. Und das gelang ihm, teilweise nach
sehenswerten Pässen seiner Mitspieler. Dieser Teil der Mannschaft konnte somit alle ihre Spiele für sich entscheiden.
Insgesamt ist die Entwicklung der Mannschaft sehr erfreulich. In der Abwehr halten die Spieler nun konsequenter ihre Positionen und können so die Angriffe
gezielter einleiten. Die Pässe werden sicherer, Doppelpässe gelingen auch schon. Davon können sich auch die Zuschauer am Sonntag, 14. Oktober, überzeugen.
Am Vormittag findet dann der große Heimspieltag statt. Die Spieler freuen sich auf die Unterstützung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Bild: Julius, nur knapp daneben.
Zugewiesen zu: KW201841, F3-Junioren, F4-Junioren

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.