Team1: Endlich belohnt!

von am 6. Oktober 2015

SV Nehren – SpVgg Holzgerlingen 1:3 (1:1)

Es ist vollbracht… Beim bisherigen Tabellenzweiten in Nehren haben die Fußballer der Sportvereinigung den ersten Dreier der laufenden Saison eingefahren und stellten damit einmal mehr unter Beweis, dass Spiele gegen die „Wulle-Städter“ immer wieder eine Besonderheit bereithalten.

Ohne Abtasten gab es bereits zu Beginn Chancen auf beiden Seiten. Die Beste davon hatte Patrick Orifiamma in der 13. Minute, als er zwei Gegenspieler umkurvte, auf dem Weg Richtung Nehren-Tor allerdings an der Strafraumgrenze gefällt wurde. Glück für die Hausherren, dass der Schiedsrichter hier nur den Gelben Karton in die Höhe hielt. Den folgenden Freistoß jagte Shpetim Jaha über das Gehäuse. Holzgerlingen setzte den Gegner in der Folgezeit sehr früh unter Druck, sodass der SV gar nicht erst zum Spielaufbau kam und meist nur mit langen Bällen agierte. Das einheimische Publikum wurde zunehmend ungeduldiger und vertrieb sich vermehrt die Zeit mit verbalen Entgleisungen Richtung Holzgerlinger Publikum.

Zurück aufs Spielfeld: Ein langer Ball von Steffen Wagner erreichte in der 39. Spielminute erneut Orifiamma, der den Ball artistisch über Nehrens-Keeper hob, jedoch Pech hatte, dass das Spielgerät knapp am Pfosten vorbei schrammte. Zwei Zeigerumdrehungen später wurde der Hotze-Stürmer erneut „positiv auffällig“, als er alleine auf das Nehrener Tor zulief und im 16er „gesenst“ wurde. Der Unparteiische erkannte auf Strafstoß, griff aber erneut nur in die Brusttasche und bestrafte Nehren Verteidiger für die vorangegangene Notbremse nur mit Gelb. Luca Conforti wars egal, er nutzte die Möglichkeit zum 0:1. Das Glücksgefühl der Schönbuchkicker währte jedoch nur kurz, denn postwendend kam Nehren durch eine Verkettung von Unachtsamkeiten der Gästeabwehr durch Schindler zum Ausgleich (44.).

Auch nach dem Wechsel hatte Holzgerlingen deutlich mehr Spielanteile und dieser Druck wurde durch die Einwechslung von Daniel Tremmel in der 62. Minute nochmals erhöht. 120 Sekunden später bekam Hotze einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen, den erneut der 20-jährige Conforti zu seinem ersten Landesliga-Doppelpack eiskalt verwandelte! Das 3:1 resultierte aus einem Freistoß von der linken Strafraumkante, welchen Tremmel über die Mauer ins kurze Eck hob (71.).

Der Titelkandidat aus Nehren drückte in der Folge etwas aufs Tempo, Holzgerlingen verlegte sich aufs Kontern. Letztendlich blieb es jedoch beim verdienten Auswärtserfolg.

Man sah glückliche aber sehr erschöpfte Gesichter, die sich diesen Sieg redlich verdient hatten. Nur einer machte sich nach dem Spiel sehr zeitnah auf den Weg in die „Maske“. Coach „Richi“ war am Sonntag-Abend zu Gast bei Sport im Dritten. Die Show wurde ihm dabei allerdings von zwei „VfB-lern“ (einer vom Wasen einer aus Hotze) gestohlen…

SpVgg: Bonertz, Metz, Wagner, Herzog, Koch, Conforti, Günkel, Jaha (84. Lindemann), M. Ewald (81. Basaran), Rubin (62. Tremmel), Orifiamma (74. Hoff)

Spielankündigung:

Sonntag, 11. Oktober 2015:

 Team2: 12:30 Uhr                                                                     SpVgg Holzgerlingen         –         SpVgg Weil im Schönbuch

Weil heimspiel

Team1: 15:00 Uhr                                                                       SpVgg Holzgerlingen         –          SV Croatia Reutlingen

croatia heimspiel

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.