Team1: Wichtige 3 Punkte beim Auswärtsspiel

von am 14. April 2015

SpVgg Freudenstadt – Spvgg Holzgerlingen 0 : 2

Die SpVgg Holzgerlingen kann in der Fußball-Landesliga, Staffel III, doch noch gewinnen. „Klar sind wir erleichtert“, freute sich Trainer Bernd Gluiber nach dem 2:0 bei der SpVgg Freudenstadt. „Es war mal wieder Zeit für einen Dreier.“ Der Auswärtserfolg war der erste Sieg nach zuletzt nur zwei Punkten aus den vergangenen fünf Spielen.

Vielleicht kam der auch zustande, weil Gluiber die taktische Marschroute angesichts der etlichen Ausfälle und zuletzt vieler Gegentore änderte. „Wir sind defensiv gestanden, die mussten das Spiel machen“, beschreibt der Coach seine Idee. „Wir haben sie bis zur Mittellinie kommen lassen und damit kam Freudenstadt nicht zurecht.“ Womit die Holzgerlinger den Gegner seiner stärksten Waffen beraubten. Denn eigentlich operieren die Schwarzwälder mit schnellen langen Pässen nach Ballgewinnen. Doch weil die Gäste tief standen, verpufften all diese weiten Pässe. Entweder sie wurden Beute der Viererkette, Keeper Malte Bonertz pflückte sie sich oder sie landeten im Toraus. So ergab es sich, dass die Freudenstädter aus dem Spiel heraus keine einzige Chance verzeichnen konnten und nur bei Standardsituationen gefährlich waren.

„Die Jungs hatten eine saubere Grundordnung“, lobte Gluiber die Disziplin. „Wir haben als Team funktioniert und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten.“ Dazu zählte auch, nach eigenen Balleroberungen fix ins Umschaltspiel zu kommen und die sich ergebenden Räume zu nutzen. Wie vor dem 1:0 für die Kicker aus dem Schönbuch. Scott Rogers ging außen auf die Reise und flankte Richtung Daniel Tremmel. Der gewann sein Kopfballduell im Fünfer, so dass die Kugel Patrick Hoff vor die Füße fiel, dem der erlösende Treffer gelang (44.).

In Hälfte zwei hätte die Gast-SpVgg das Spiel schon früher entscheiden können. Julian Rubin wurde in der 58. Minute in eine Eins-gegen-Eins-Situation geschickt, schoss aber am Tor vorbei. Und der Youngster agierte bei seiner nächsten Großchance ein weiteres Mal überhastet (85.). Was aber nicht weiter ins Gewicht fiel, denn nur wenige Sekunden später machte es Patrick Orifiamma besser und besorgte die Entscheidung. Thomas Hahn jagte einen langen Ball Richtung Spitze, wo Hoff das Kopfballduell gewann und die Pille in den Lauf von Orifiamma verlängerte – 2:0 (86.).

Bang war es Gluiber trotz des lange Zeit engen Ergebnisses aber nicht. „Die Jungs haben das heute klasse verwaltet.“ Ein Sonderlob bekam der eigentliche Linksverteidiger Matthias Franz, der dieses Mal als Sechser die Fäden zog: „Er hat viel gearbeitet und war der Chef auf dem Platz.“

Spielankündigung:

Sonntag, 19. April 2015:

 Team1: 15:00 Uhr                                          SpVgg Holzgerlingen   –           VfL Sindelfingen

VfL Sindelfingen heimspiel farbig

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.