Team1: Der härteste Gegner war das Aluminium

von am 1. Dezember 2014

SpVgg Holzgerlingen – TuS Metzingen 0 : 0

 Im letzten Spiel vor der Winterpause trennte sich Holzgerlingen bei kühlen Temperaturen nicht zuletzt mit etwas Pech – 3 mal war es die Querlatte, 1 mal der Pfosten – die einen Treffer verhinderten, mit einem torlosen Remis.

Dabei begann die Partie durchaus lebendig, bereits in der 5. Minute konnte Simon Hauth nur noch mit dem Körper einen scharfen Schuss des Gästestürmers abblocken. Sechs Zeigerumdrehungen später scheiterte dann aber Marco Bernhardt nach einer Flanke von Daniel Tremmel. Und wiederum 1 Minute später war es dann Patrick Orifiamma, der nach einem Zuspiel von Simon Hauth per Kopf das erste mal die Querlatte traf. Dann wurde die Begegnung zusehends ruhiger, zwar mit einem leichten Übergewicht der Gastgeber – die aber ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende spielten und somit auch nichts Zählbares erreichen konnten.

Nach der Halbzeitpause kam Julian Rubin für Marco Bernhardt auf das Spielfeld. Und bereits in der 50. Minute traf dieser dann auch per Kopf – wieder an die Latte.

Und 10 Minuten später war es Thomas Hahn, der mit einem Drehschuss – wie könnte es anders sein – ebenfalls ( und das war das dritte mal ) an Aluminium scheiterte. In der 69. Minute wurde Steffen Wagner für Patrick Orifiamma eingewechselt. 60 Sekunden später war es dann Steffen Lauser, der nach einem schönen Angriff es mit einem Fernschuss zu genau nahm und nur den Pfosten des gegnerischen Gehäuses traf. In der 82. Minute wurde Christoph Dettinger für Patrick Hoff neu ins Spiel genommen. Dies sollte sich wenig später insofern als Nachteil für die Gastgeber auswirken, als Matthias Franz verletzt das Spielfeld verlassen musste, aber das Wechselkontingent schon erschöpft war. Dies war für die Gäste noch mal das Signal „ Gas zu geben“ und in Überzahl das Spiel für sich zu entscheiden. Dadurch entstanden auch noch einige „Zitterminuten“ für die heimischen Fans.

Als aber Metzingen in der Schlussminute über das freie Tor der Holzgerlinger zielte, war dies überstanden. So endete das erste Spiel der Rückrunde, aber das letzte Spiel in 2014 mit einem Unentschieden. Dadurch wurde zwar der erste Tabellenplatz abgegeben, aber Holzgerlingen kann mit Stolz auf Platz 2 überwintern.

Trainer Bernd Gluiber nach dem Spiel:

Wir wollten heute unbedingt 3 Punkte, um als Tabellenführer in die Winterpause zu gehen. Das hat vermutlich heute nicht geklappt, das Glück war nicht unbedingt auf unserer Seite. Aber trotzdem kann die Mannschaft auf das Jahr 2014 stolz sein, weil saisonübergreifend ein toller Fußball gespielt wurde. Die Jungs haben sich jetzt eine Pause verdient.

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.